Detailansicht

Faymonville - Mega-Z-2H-V-KBX-A

  • FA-Nummer
    8005976
  • Hersteller
    Faymonville
  • Typ
    Mega-Z-2H-V-KBX-A
  • Baujahr
    2018
  • Leergewicht
    12600 kg
  • Zulaessiges Gesamtgewicht
    47000 kg
  • Sonstiges
    1 Faymonville - 2 Achs Tiefbett MEGAMAX


    Mega-Z-2H-V-KBX-A-18AT-6.35(2.45)-17.5-2.55-PA
    Schwanenhals, Tiefbett, 2-Achsfahrwerk

    Technische Daten:

    Geschwindigkeit: 80 km/h
    Gesamtgewicht: 47.000 kg
    Sattellast: 23.000 kg
    Achslast, Fahrwerk
    hinten: 24.000 kg

    Schwanenhalslänge ca. : 3.750 mm
    Durchlenkradius Königszapfen nach hinten ca.: 2.500 mm
    Aufsattelhöhe beladen ca.: 1.245 mm
    Länge des Tiefbett ca.: 6.350 mm
    Technisch ausziehbar um ca. 4.200 mm
    Tiefbettladehöhe bei max. Beladung ca.: 375 mm
    Bodenfreiheit im nicht ausgezogenen Zustand ca.: 150 mm
    Fahrwerklänge ca.: 2.600 mm
    Ladehöhe hinten bei max. Beladung ca.. 1.005 mm
    Federweg (bei Hydraulikausgleich) ca: -150/+450 mm
    Fahrzeuggrundbreite ca.: 2.480/2.550
    mm
    Achsabstand: 1.360 mm

    Ausnahmegenehmigung erforderlich: Ja
    Bei Überschreitung bei Überschreitung der länderspezifischen Gesetzgebung:
    Aufsattelhöhe beladen: 1245 mm

    Technische Beschreibung:
    Schwanenhals: Schwanenhals in SNT Design zur Optimierung der
    Ladeflächenlänge;
    Länge ca. 3.750 mm, mit Anschrägung
    vorne ca. 45°
    hydraulisch heb-/senkbar sowie
    abfahrbar
    Techn. Sattellast: 23.000 kg
    Für SZM: 6x2, 6x2 und 8x4

    Kesselbrücke: Tiefbett ausgelegt als ausziehbare
    Kesselbrücke "superlow" Design, mit mechanischer Verriegelung
    Länge ca.: 6.350 mm, die
    Versorgungsleitungen liegen geschützt in den ausziehbaren Trägern und
    passen sich automatisch der
    jeweiligen Tiefbettlänge an

    Fahrwerk (hinten): Fahrwerk mit geschlossenem Aussenrahmen und
    durchgehender Prisma-Baggermulde ca. 1.250/700x505 mm, hinten offen.
    Fahrwerk mit Riffelblech abgedeckt.

    Achsen und Federungen: SAF-Achsen, "PENDEL-AXLE", techn. Achslast: 12.000 kg,
    hydro-mechanisch zwangsgelenkt, hydraulischer Achsausgleich
    Schlauchbruchventil auf den
    Achsausgleich Zylinder mit automat. RESET Funktion
    Hydraulik Zylinder mit Absperrhähnen
    und Vorstecker zum Sichern in angehobener Position.
    Endlackierung Achsen mit 2 Lagen und
    2-K-Lack (Acryl) einfarbig in MB-7350 (Grau) lackiert.
    Achswerkzeug.

    Bremsanlage: EBS-E Bremsanlage der Marke WABCO gemäß den
    EU-Vorschriften, OHNE Verbindungskabel zur Sattelzugmaschine.

    Bereifung: MICHELIN X MULTI T 245/ 70 R 17.5
    Lastindex 143/141J (146/144F)

    Beleuchtungsanlage: 24-Volt Beleuchtungsanlage in "ASPÖCK-NORDIK" (ASS
    3) Ausführung gemäß den EU-Vorschriften.
    seitliche Beleuchtung in LED

    Metallisierung: Standard HRM metallisierung (High
    Resistance Metallisation) des Außenrahmens
    Komplette Stahlkonstruktion
    kugelgestrahlt, danach die definierten sichtbaren Flächen in Metallisierung mit
    ZINACOR 850 (Zink 85% - Alu 15%)
    heißveredelt.

    Lackierung: 6-K-Endbehandlung:
    Komplette Stahlkonstruktion nach dem
    Schweissen kugelgestrahlt.
    Eine Lage Grundfarbe auf Zinkbasis,
    eine Lage Haftprimer.
    Endlackierung mit 2 Lagen 2-K-Lack
    (Acryl) einfarbig in RAL-Farbtönen nach Wahl,
    danach Versiegelung der Hohlräume mit
    Spezialwachs.
    Felgen in Silber.
    Mehrfarben- und Sonderlackierung
    gegen Mehrpreis.

    Stahlkonstruktion: Stahlkonstruktion aus hochfesten Feinkornstählen



    Zubehör inklusive:

    - Stirnwand aus Stahl, steckbar, ca. 400 mm hoch
    - 1 Reserverad mit Halterung an der Stirnwand des Schwanenhalses
    - 2 Hemmschuhe mit Halterung
    - auf dem Schwanenhals, klappbare Alu-Bordwände seitlich, ca. 400 mm hoch, in
    eloxierter Ausführung
    - auf dem Schwanenhals, eine steckbare Alu-Rückwand, ca. 400 mm hoch, in
    eloxierter Ausführung
    3.5 " Königszapfen
    - 1 Verzurring links + rechts auf der hinteren Anschrägung des Schwanenhalses
    (LC 6000 daN)
    - über dem Schwanenhals und über dem Königszapfen Riffelblechbelag
    - Im Bereich der Bedienung am Schwanenhals eine Beleuchtung mit Ein- und
    Ausschalter
    - am Schwanenhals ein separater Luftanschluss mit Luftpistole
    - Schwanenhals mit 2 steckbaren Haltestangen zur Ladefläche im Bereich der
    Klapptritte zum Besteigen des Schwanenhalses
    - Anschlussleiste für versorungsleitungen zur SZM, auf Höhe des
    Aussenrahmenprofils angebracht
    Hydraulische Abstütztraverse zum Abstützen des Schwanenhalses auf der SZM
    - Hydraulikanschlüsse vom Schwanenhals zum Tiefbett mit Multikupplung anstelle
    Schraubkupplungen
    - eine Verriegelungsstelle, je ca. alle 500 mm am Auszug

    - 1 Paar Stahl-Rampen mit Kletterleisten zum Überbrücken der Aufnahmehaken des
    Tiefbetts mit Befestigungsbolzen
    - Verzurrringe mit Haltefeder alle ca. 1.200-1.300 nun aussen an den
    Innenträgem der Ladefläche
    - Verzurrringe mit Haltefeder alle ca. 1.200-1.300 mm aussen an den
    Aussenträgem der Ladefläche (LC 10.000 daN)

    Am Obergurt der Aussenträger Aussparrungen über den Verzurringen

    - Mechanische Bolzen-Laschenkupplung vom Tiefbett zum Fahrwerk, zum Auswechseln
    der Ladefläche oder Einbau von Verlängerungsträgem mit
    Elektro-Pneumatik-Hydraulik-Kupplungen

    - die Aussenträger des Tiefbetts, versehen mit einlackierter Sandschicht als
    Abrutschsicherung.
    - Einhängeleiste für lose Anlegerampen vorne am hinterem Fahrwerk zum Tiefbett

    - 3 Paar Verzurrringe hängend im Aussenrahmen des hinteren Fahrwerks (LC 10.000
    daN).
    - 1 Paar Verzurrringe liegend vorne in der Baggermulde des hinteren Fahrwerks
    (LC 16.000 daN)
    - 1 Paar Verzurrringe liegend hinten in der Baggermulde des hinteren Fahrwerks
    (LC 10.000 daN)

    - Fahrwerk hinten mit angeschrägten Ecken hinten
    - Einhängeleiste für lose ALU-Anlegerampen am Heck des Fahrzeuges
    Ein Schmutzfänger auf der ganzen Breite der Schlusstraverse
    - Elektro-Hydraulikaggregat zum Bedienen der Hydraulikvorgänge außer der
    hydraulischen Seilwinde, ohne Installation in der SZM
    - Eine Rundumleuchte mit Halterung an der Schlusstraverse.
    - Runde NATO Steckdose "Herth & Buss" an der Anschlussleiste vorn

    - Nachlenkung von vom und hinten mittels Kabel-Fernbedienung über Drucktasten
    bedienbar, mit Einspurkontrolle der Achsen,
    (ohne Installation in der SZM)

    - Zwei 7-polige Steckdosen an der Anschlussleiste vorne
    ** 1 x NATO-SCHWARZ 24N Anschluss gemäß ISO 1185
    **lx NATO-WEISS 24S Anschluss gemäß ISO 3731
    Sollte Ihre Pin-Belegung von der ISO Anschlussnorm abweichen, bitten wir Sie
    uns dieses mitzuteilen

    - Halter für Warntafeln links und rechts inklusive 7-polige Steckdose, unter
    dem Schwanenhals sowie vor der ersten Achse und hinten am Fahrwerk
    - 7 -polige Steckdose an der Schlusstraverse

    - Handbuch und Beschreibung, inkl. Beladungsdiagramm

    - Zentralschmieranlage mit 2 Pumpen, Marke BEKAMAX, mit Normalfett laut NLGI-2.
    - Abnehmbarer Schutz um die Pumpe(n) der Zentralschmierung

    - Sämtliche Versorgungsleitungen (Elektrokabel, ABS/EBS-Kabel, Bremsleitung,
    Hydraulikleitungen, usw.) zwischen der Sattelzugmaschine und dem
    Satteltieflader sind gemäss EU-Richtlinien Bestandteil des Lieferumfangs der
    Sattelzugmaschine und nicht im Lieferumfang des von uns angefertigten
    Fahrzeuges enthalten

    - 2 Paar versenkte Verzurrringe auf dem Schwanenhalts (LC 5.000 daN)
    - Schwanenhals im hinteren oberem Bereich mit einer abnehmbaren Abdeckung
    geschlossen
    - Schwanenhals im hinteren Bereich zur Ladefläche, mit einer abnehmbaren
    Abdeckung geschlossen
    - herausnehmbarer Ladeboden mit ca. 30 mm starkem Holzbelag, einlegbar zwischen
    den aussenliegenden Trägern
    - klappbare Verbreiterungen, um ca. 230 mm je Seite, OHNE Holzbohlen
    - Verbreiterungsbohlen, lose, in Stahl eingefasst
    - 4 Paar Rungentaschen aussen an den Aussenträgern der Ladefläche für Rungen
    ca. 100 x 40/50 mm
    - 2 Achslastmanometer, links montiert

    Warnpaket:
    - 4 Warntafeln ca. 423 x 423 mm
    - inkl. 2 LED- Positionsleuchten und Halterungen für Rundumleuchte.
    - Reflektorband gelb aussen seitlich gem. EU-Richtlinie
    - Reflektorband rot hinten gem. EU-Richtlinie
    - EU-Reflektor am Heck des Fahrzeuges

    - Funk-Fernbgedienung für die Nachlenkung zusätzlich zur Kabelfernbedienung,
    mit LED Kontrollleuchten am Empfänger als Einspurkontrolle