detaljni pregled

Goldhofer - STZ-VL 6- 61/80 F 1

  • FA-Nummer
    8005909
  • Hersteller
    Goldhofer
  • Typ
    STZ-VL 6- 61/80 F 1
  • Erstzulassung
    06.06.2003
  • Radstand
    1310 mm
  • Leergewicht
    komplett 38.400 kg
  • Zulaessiges Gesamtgewicht
    83000 kg
  • Schadstoffkl.
    EURO I
  • Bereifung
    235/75 R 17,5
  • Sonstiges
    GOLDHOFER-6-Achs-Satteltiefladeanhänger Typ STZ-VL 6-61/80, Form 1
    Fz.-ld.-Nr. WGOSTZV6830023789

    Der nachstehend spezifizierte Satteltieflader ist für folgende Einsatzzwecke
    ausgelegt und konzipiert:

    - Transport von Straßenbahnen mit ca. 30 bis 32 m Länge mit 3 Drehgestellen
    und einer Gewichtsklasse von maximal 40 t.

    - Transport von Schienen-Waggons mit 2 Drehgestellen
    und Längen um 20 m und einer Gewichtsklasse von maximal 50 bis 55 t.

    in verlängerbarer Sonderausführung (d. h. nicht teleskopierbarer Ladefläche)
    Typ Plattform, mit Luftfederung, hydromechanischer Zwangslenkung,
    ohne fixe Auffahrrampen, bestehend aus folgenden Komponenten:

    GOLDHOFER - STZ-V-Schwanenhals
    nach vorne ausfahrbar für Frontbeladung der angekuppelten Plattform-Ladefläche

    Hauptmerkmale:
    - kugeldrehkranzgelagerte Sattelplatte, 3 1/2"-Königszapfen und einstellbarer
    Lenkkeil
    - eingebaute hydromechanische Lenkung zum Anlenken von Lenkschenkelachsen
    (2-Kreis-Lenkung , 2 Hydraulikzylinder)
    - hydraulische Heb- und Senkfunkt ion, einschl. Abstützzylinder
    - Motorwagenhydraulikanschluß (ohne Handpumpe)
    - ausgebildete Ladefläche (ca. 3.250 x 2.440 mm) mit Tränenblechbelag
    und angeschrägten Ecken
    - Auslegung für eine technische Sattellast bis 30 t
    - Durchlenkradius 2.800 mm
    - alle Schmierstellen sind in einen Bereich hinter der Lenkung zusammengeführt
    - Bedienungselemente der hydr. Funktionen in Fahrtrichtung links angeordnet,
    mit Klappschutzdeckel, einschl. Manometer mit Diagramm für Sattellastermittlung
    - Aufnahmeeinrichtung zum Einhängen
    und hydraulischen Verriegeln der Kupplungsklauen der angekuppelten
    Plattform-Ladefläche
    - Multifunktions-Schnellkupplung der Hydraulikverbindungen (Duomatic)
    - SEPSON-Hydraulik-Seilwinde Typ H 100 P
    auf der Schwanenhalsladefläche installiert (demontierbar) mit
    Bedienungselementen
    und Funkfernsteuerung, ohne eigenes Antriebsaggregat, d. h. die Speisung
    erfolgt über
    den Nebenabtrieb mit entsprechender Hydraulikpumpe an Ihrer Sattelzugmaschine ;
    Hydraulik-Anschlußleitungen sind installiert.
    - Anpressrolle
    - Maximale Zugkraft 10 t (100 kN)
    - Seillänge 60 m, Seildurchmesser 16 mm
    - Seilumlenkrolle und ein Seilführungsfenster am Schwanenhals unten integriert


    Ladefläche

    - Bauform "Plattform (gerade über die Räder durchgehend) mit entsprechend groß
    dimensionierten Radausschnitten über den Zwillingsreifen , um mit den
    gekröpften ,
    hier verbauten Speziallenkschenkelachsen eine niedrigstmögliche Ladehöhe zu
    realisieren
    - Leichte, abnehmbare Riffelblechabdeckungen auf den Radausschnitten der
    Ladefläche,
    arretierbar in Rolloausführung
    - Zwei fix in die Ladefläche integrierte Schienenlaufbahnen
    ausgelegt für die Spurweiten 1.435 mm und 1.000 mm
    - Im Bereich vor dem Fahrwerk belastbare Querausleger und leichter Außenrahmen
    mit begehbarem Riffelblechbelag in den Außenfeldern
    (keine ausgebildete Ladefläche, d. h. nur begehbare Plattform)
    - Ladeflächenhöhe belastet bei der Minimal-Unterfahrhöhe ca. 750 mm
    (-65/+205 mm), bzw. bei der Standard-Fahrhöhe ca. 820 mm (+/- 135 mm)
    - Ladefläche als verstärkte Röhrenkonstruktion:
    ausgeführt mit 2 Querholmen mit Trennstelle (Bolzen-Laschenkupplung)
    mit hydraulisch betätigtem Kupplungsbolzen vorne
    zum Einkuppeln von Verlängerungsröhren mit Schienenaufbau.
    - Vorne Kupplungsklauen zur Verbindung zum STZ-V-Schwanenhals
    - Fahrzeuggrundbreite 3.000 mm

    Fahrwerk
    3.000 mm breit
    - luftgefedertes 6-Achs-Fahrwerk , Radstand 5 x 1.310 mm
    - Achsaggregat Fabrikat BPW, bestehend aus 6 hydromechanisch zwangsgelenkten
    Lenkschenkelachsen mit einem maximalen Lenkwinkel von 45°
    - Gekröpfte Sonderlenkschenkelachsen mit nachstellbaren Kegelrollenlagern
    und automatischen Gestängestellern (AGS)
    - ABV-Bremse (Antiblockiersystem Fabrikat Wabco)
    - Bereifung 235/75 R 17,5
    - ECAS-System (elektronische Niveauregelung der Luftfederung in Verbindung
    mit dem ABV-System),
    - für die Leerfahrt können die ersten 3 Achsen mechanisch/manuell mittels
    Spannschloss hochgehängt werden

    Fahrzeugheck
    - Bauform "Standard 90°" (gerade durchgehend)
    - 1.000 mm Überhang ab Mitte der letzten Achse

    Hydraulik-Stützzylinder
    - mit Bodenplatten
    - Je 1 Paar Hydraulik-Stützzylinder vor der 1.Achse und hinter der letzten
    Achse
    unter der Ladefläche integriert, einschl. Bedienungselemente


    Bremsanlage:
    - Zweileitungs-Allrad Druckluftbremsanlage mit Membranbremszylindern
    - automatische lastabhängige Bremse (ALB)
    - automatische Gestängesteller (AGS)
    - Feststellbremse mittels Federspeicherzylindern an den vorderen Achsen
    - ABV Ausrüstung siehe Fahrwerk!

    Elektroanlage:
    - 24 V Elektroanlage mit 7-Kammerleuchte (Fabrikat Hella) incl.
    Rückfahrleutchte, Nebelschlußleuchte und Spurhalteleuchten
    - Seitenmarkierungsleuchten nach EU-Richtlinien
    - Kennzeichenbeleuchtung für einzeiliges Nummernschild

    Verzurreinrichtungen:
    Die Verzurrausstattung besteht aus 11 Paar Zurringen , mit einer Zugkraft von
    je
    10.000 kg. Diese sind wie folgt angeordnet:
    - 2 Paar auf der Schwanenhalsladefläche
    - 1 Paar an der Hinterkante Schwanenhals
    - 8 Paar auf der Ladefläche
    - zusätzlich sind 5 Paar 3 t-Standard-Zurrbügel außen an den Querträgern im
    Fahrwerksbereich vorgesehen

    Standardzubehör I Werkzeug:
    - 4 Stück Unterlegkeile mit Halter
    - Achswerkzeug

    Technische Daten STZ-VL 6-61/80, F1
    gültig für Verwendung einer 4-Achs Sattelzugmaschine mit folgenden Daten:

    Überhang vorn Radstand 1.500 mm
    Radstand 2500/1350/ 1350 mm
    Durchlenkradius hinten über Eck 2.800 mm

    Sattelhöhe belastet 1.350 mm

    ZULASSUNGSDATEN
    Geschwindigkeit max. 80 kmlh
    Sattellast zulassungstechnisch Achslast 6 X 12.000 kg
    Gesamtgewicht Sattelauflieger 83.000 kg
    Eigengewicht in Grundausstattung (ohne Verlängerunselemente,
    mit Winde und ohne Rampengarnitur) ca. 22.500 kg
    Nutzlast ca. 60.500 kg

    Eigengewicht mit z. B. einem 4,2m-und einem 2,1 m- Verlängerungselement
    (mit Winde und ohne Rampengarnitur) ca. 26.300 kg
    Nutzlast ca. 56.700 kg
    Fahrzeugbreite 3.000 mm
    Gesamtzuggrundlänge ca. 21.735 mm


    Schwanenhals Ladefläche (L x B) ca. 3.250 mm x 2.490 mm
    Sattelhöhe beladen 1.350 mm
    Durchlenkradius
    nach hinten 2.800 mm
    nach vorne ca. 1.250 mm
    Baugröße Königszapfen 3"
    Ladefläche Bauform Plattform
    Ladefläche (L x B) 13.000 mm x 3.000 mm verlängerbar um 3 x 4.200 mm und 2 x
    2.100 mm auf max. 29.800 mm
    Ladehöhe
    beladen ca. 820 mm (+1- 135 mm)
    alternativ : (Unterfahrhöhe) 750 mm (-65 mm I+ 205 mm)
    Fahrwerk Radstand 5 x1310 mm
    Überhang (letzte Achse bis Schlußtraverse) 1.400 mm
    Bereifung 24- fach 235 I 75 R17,5
    Lenkung 1.-6. Achse hydromechanisch zwangsgelenkt
    Ausnahmegenehmigung (§70 StVZO) erforderlich